HalloWien: Shop Announcement- Miss Danger

Miss Danger is an indie brand from Russia. We make gothic&lolita hats, bonnets, headdresses and some lolita accessories. We also started making clothes this year!
We run our brand with all passion to lolita fashion, historical eras and elegant style.
Our aesthetics is between fashion and theater and was heavily influenced by them.
We believe details are the most important for the perfect look and we will be happy to add some unique elements to your outfits.
Instagram: missdanger_shop

HalloWien: Shop Announcement- Cloudberry Lady

Nun geht es weiter zu unserem zweiten Shop: Cloudberry Lady

 

Cloudberry Lady is a Finnish lolita fashion label specialised in millinery and dress making. Tuulia, the founder and designer of Cloudberry Lady launched the label in 2009 when she was a fashion design student. After greaduating she also got a degree in millinery. Using both of her skills Tuulia’s  creations have a flair of ethereal fantasy styling topped with intricate detailing.  Nowadays Cloudberry Lady is well established, having retailers in Japan, the United States and the Czech Republic.

From Cloudberry Lady’s stall at HalloWien you will be able to find a selection of stunning headwear and gorgeous dresses all handmade in Finland!

Tumblr: http://cloudberrylady.tumblr.com/

Facebook: https://www.facebook.com/CloudberryLady

Wunderwelt Review- Wie bestellt man da?

header-logo-blue

Wunderwelt ist ein japanischer Second Hand Onlineshop, der in erster Linie Lolitakleidung führt. Von all den diversen Second Hand Shops, die ich bisher ausprobiert habe, gehört Wunderwelt zu den übersichtlichsten und am einfachsten zu verwendenden. Das liegt vor allem an der gut gestalteten Website, die von Anfang an zweisprachig (Japanisch und Englisch) gehalten ist. Anders als bei anderen Shops muss man also nicht erst die Website übersetzen, sondern kann gleich loslegen. Das Sortiment ist auch gut, es ist für jeden Stil und jede Preisklasse was dabei.

Wie kann man also bestellen? Es ist eigentlich ganz einfach, legt die Sachen in den Warenkorb und klickt auf „Proceed to check out“. Wählt „check out as guest“ und gebt im nächsten Fenster eure Adresse ein. Dabei keinen Ort aus dem Dropdown-Menü auswählen und in dem Feld „Address 1“ die volle Andresse (inklusive „AUSTRIA“) eingeben. Im nächsten Fenster kann man dann die Zahlung auswählen. Zur Verfügung stehen für Kunden außerhalb Japans Kreditkarte und Paypal. Im letzten Fenster wird noch mal eine Übersicht der Bestellung angezeigt. Wenn da alles passt, klickt auf „To order completion“. Damit habt ihr erfolgreich bestellt!

Da die Versandkosten von mehreren Faktoren (Gewicht des Pakets, Zielland,…) abhängen, kann man als Auslandskunde nicht sofort bezahlen, sondern muss erst abwarten, bis Wunderwelt die Versandkosten berechnet haben. Sie schicken euch innerhalb weniger Tage eine Email, in der noch mal alle Kosten und die genauen Versandkosten aufgelistet werden. Wenn ihr per Paypal zahlt, kommt das in Form von einer Paypalzahlungsaufforderung. Einfach bezahlen, und fertig! Ihr bekommt bei Versand noch eine Trackingnummer und in etwa 1 bis 2 Wochen sind die Sachen auch schon bei euch.
Einziger Wermutstropfen sind die Zollkosten, die fast unweigerlich anfallen werden, da Wunderwelt den tatsächlichen Kaufpreis auf dem Paket angibt.

th_th_IMG_0134

Falls das noch etwas unklar ist, der Onlineshop hat auch eine bebilderte Anleitung zum Bestellvorgang auf Englisch, die unter dem Button „How to international shipping“ gefunden werden kann. Scheinbar soll diese Anleitung in Zukunft auch auf Deutsch zur Verfügung stehen. Bei Unsicherheiten kann man sich aber auch per Email oder Facebook an den deutschsprachigen Kundenservice wenden. Unter dem Button „Q&A“ auf der linken Seite findet ihr eine grobe Auflistung der Versandkosten nach Region. Das ist zwar nur auf Japanisch, kann aber mit Chrome oder translate.google.de einfach und schnell übersetzt werden.

Ich habe auch gute Erfahrungen mit ihrem Kundenservice gemacht, als ich vor 2 Monaten wieder mal bei ihnen bestellt habe. Und das, obwohl ich etwas umständlich war. Die Sache war nämlich die: Bei meiner ersten Bestellung habe ich 2 Blusen und einen Bolero bestellt. Kurz darauf habe ich die Rückmeldung erhalten, dass eine der beiden Blusen leider ausverkauft war, auch wenn ich mir das nicht ganz erklären kann, da Wunderwelt sich eines Warenkorbsystems bedient und daher die Website in Echtzeit anzeigt, wenn etwas verkauft wird. Vermutlich hatte ich Pech und jemand anderer hat wenige Minuten vor mir die Bluse gekauft, als sie noch in einem Warenkorb lag. Wie dem auch sei, nachdem mir Bescheid gesagt wurde, wollte ich statt der Bluse ein Kleid kaufen und habe Wunderwelt per Email gebeten, die beiden Bestellungen zu einer zusammenzuführen. Wunderwelt schickte mir daraufhin pro Bestellung eine Rechnung mit Versandkosten, ich habe bezahlt, und sie haben mir einmal Versandkosten zurücküberwiesen. Das war zwar etwas umständlicher als es hätte sein müssen, aber auf meine verwirrten Nachfragen, warum jetzt zwei Rechnungen kommen, haben sie freundlich und schnell geantwortet. Schlussendlich hat alles gut geklappt und ich bin mit den Sachen sehr zufrieden.

th_th_IMG_0189

Concert Tickets and Band Merchandise shop

Pick up your reserved tickets for the Gothic Dandy & Lolita Festival there and purchase merchandise by Swansong for a Raven, Meinhard, Lolita KompleX and Die Milch. Of course you can also purchase additional tickets for the festival there too 🙂

Shop Announcement: Bonbon Maléfique

French independant brand of Lolita Jewelry & Accessories. Very suitable for Gothic and Classic Lolita.

Link

Facebook

Shop Announcement: myauMANIA

myauMANIA

Femininity & cuteness loaded with serious attitude. Fashion project from Croatia inspired by Japanese street styles.

Link

Facebook